• Sehenswürdigkeiten Berlin Schlösser  Sehenswürdigkeiten Berlin Schloss und Park Charlottenburg eine prachtvolle und grüne Oase in der Großstadt Berlin.

     

  • Sehenswürdigkeiten Berlin Denkmale Sehenswürdigkeiten Berlin Das Brandenburger Tor steht wie kaum ein anderes Denkmal für die wechselvolle Geschichte Deutschlands.

     

  • Sehenswürdigkeiten Berlin Museen
    Sehenswürdigkeiten Berlin Unweit der weltbekannten Museumsinsel biergt das Alte Museum Schätze der grieschichen Antike.

     

  • Sehenswürdigkeiten Berlin Kirchen Sehenswürdigkeiten Berlin Gepredigt wird heute nicht mehr in der Friedrichwerdersche Kirche. Als Museum gibt sie Einblicke in das Leben und Wirken des Baumeisters Schinkel.

     

Berlin

Sehenswürdigkeiten Berlin

10 Top Sehenswürdigkeiten in Berlin : Brandenburger Tor / Gedächtniskirche / Potsdamer Platz / Gendarmenmarkt / Reichstag / Schloss Charlottenburg / Berliner Dom / Berliner Fernsehturm / Museumsinsel / Botanischer Garten /


Spurensuche in der Spandauer Vorstadt Berlin

Geschrieben von Roland Wagner   
Sehenswürdigkeiten Berlin - WeinmeisterhausWer das Flair des alten Berlin aufspüren möchte, sollte früh aufstehen und sich beeilen, denn es kann passieren, dass eben dieses Flair bald noch verschwundener ist als heute. Unser Stadtspaziergang führt uns zu bekannten und heimlichen Sehenswürdigkeiten der Spandauer Vorstadt. Nur wenige Minuten entfernt vom Alexanderplatz beginnt unsere Runde an der Weinmeisterstraße, die einst durch den Garten des Weinmeisters Stohse verlief und so ihren Namen erhielt. Mit der U-Bahn sind wir schnell an diesem Ort und erreichen die Oberfläche vor dem Weinmeisterhaus, welches nicht für diesen um 1866 errichtet wurde, sondern für den Rektor des Sophiengymnasiums. Die klassiziestische Fassade mit der großen Sandsteinplastik über dem Torbogen beherbergt heute ein engagiertes Jugend-Kulturzentrum. Auf der anderen Straßenseite sei es den Gästen des WORLDHOTELS The Weinmeister empfohlen, sich mit uns auf den Weg zu machen zum Kino Central, den Hackeschen Höfen, dem Denkmal von Chamisso, dem Monbijoupark, dem Postfuhramt , Clärchens Ballhaus, der "Toleranzstraße", der Weihnachtswelt in der Sophienstraße ....
 

... auf dem Wuhletalweg wandern oder radeln

Geschrieben von Roland Wagner   
Wuhletalweg-BerlinNur für die, die ihn noch nicht entdeckt haben ist der Wuhletalweg ein Geheimtipp. Die 14 Kilometer lange Strecke zwischen Marzahn und Köpenick erfreut sich nicht nur an sonnigen Tagen bei Spaziergängern, Wanderern und Radfahrern großer Beliebtheit. Der Wuhletalweg verbindet die Wohngebiete der Neubauviertel von Marzahn und Hellersdorf mit der beliebten Altstadt von Köpenick.  Für Radtouristen kann er als Verbindung zwischen dem R1 oder dem Spreeradweg mit derm Fernradweg Berlin-Usedom empfohlen werden. Von Nord nach Süd folgt der Weg dabei einem mehr oder weniger breiten Grünstreifen entlang der vom Bächlein zum Flüsschen werdenden Wuhle, die sich in Köpenick in der Spree ergießt.Im ersten Teil der Tour berührt der Wuhletalweg die Gärten der Welt , die 2017 Heimstadt der Internationalen Gartenausstellung (IGA) sein werden...

 

Die Gärten der Welt

Geschrieben von Anja Wellenreich   

Sehenswürdigkeiten Berlin Gärten der WeltEin altes chinesisches Sprichwort sagt: willst du eine Stunde sein, so betrinke dich. Willst du für drei Tage glücklich sein, so heirate. Willst du für eine Woche glücklich sein, so schlachte ein Schwein und gib ein Festessen. Willst du aber ein Leben lang glücklich sein, so schaffe dir einen Garten.
Sich im alltäglichen Großstadtdschungel den Freiraum zur Pflege eines eigenen Gartens zu schaffen mag schwierig sein. Inmitten des Häusermeers der Metropole in den Genuss eines grünen Eilandes zu kommen, wird dem Erholungssuchenden dagegen einfach gemacht. Nicht umsonst gilt Berlin, die Stadt mit einer riesigen Vielfalt an Sehenswürdigkeiten,  mit seinen zahlreichen Gärten und Parks als die grünste Hauptstadt Europas. Ob Sie nun im Botanischen Garten ihrer Leidenschaft für die Flora oder im Zoologischen jener zur Fauna frönen, eine Joggingtour durch den Tiergarten oder Friedrichshain unternehmen oder im Britzer Garten ein Picknick veranstalten, überall treffen Sie auf städtische Grünanlagen. Auch dort, wo Sie es vielleicht am wenigsten erwarten. Oder würden Sie damit rechnen im größten Plattenbaugebiet Europas auf die Gärten der Welt zu treffen, in denen 2017 die Internationale Gartenausstellung - IGA Berlin 2017 stattfinden wird?

 

Umweltfreundlicher auf Luises Pfaueninsel

Geschrieben von Roland Wagner   
Sehenswürdigkeit Deutschland"Luise" heißt die neue Fähre zur Berliner Pfaueninsel. Nach 40 Jahren mit dem Vorgängerfährschiff, erreichen nun die Besucher des beliebten Berliner Ausflugsziels mit seinen zum UNESCO - Weltkulturerbe zählenden Sehenswürdigkeiten, die Insel in der Havel, auf umweltfreundlichere Weise.

 

30. Lange Nacht der Museen Berlin

Geschrieben von Roland Wagner   
Auch das Naturkundemuseum war bei der 30. Langen Nacht der Musee dabeiDie Mutter der langen Museumsnächte ist am vergangenen Sonnabend (28.1.2012) 30 geworden. Während hier bei manch 30jährigem erste Depressionen und Mangelerscheinungen auftreten, hat die (Winter) Lange Nacht der Museen sich wieder  von ihrer besten, kreativsten, ambitioniertesten, bunten,  stillen und wirklich berauschenden Seite gezeigt - und Winter wurde es wirklich. Schon merkwürdig, dass die Prognose: "Wenn sich von Osten her der Hochdruckwinter (diesmal heißt er Cooper) nach Berlin auf macht, wird es Zeit sich warm anzuziehen für eine heiße Nacht der Berliner Museen. - " aus unserem Beitrag (Mit QR-Code zum "Alten Fritz"... ) Punkt 18.00 Uhr Wahrheit wurde...genau im Moment der Eröffnung der  Museumsnacht begann der erste, zwar spärliche, Flockenwirbel des Jahres 2012. Einzig Cooper war es nicht allein, der für den Schnee zuständig war. Tief Ines gesellte sich zu seiner Kälte  hinzu, und die Vorhersage war perfekt ! - wie die 30. Lange Nacht der Museen: 30.000 Besucher kamen trotz des Wintereinbruchs zu den 70 geöffneten Museen, die Millionste Besucherin wurde gekürt ...
Visitatio war im bunten Trubel dabei. Diesmal aber etwas Abseits der Museen zwischen den Sehenswürdigkeiten Brandenburger Tor und Berliner Dom ...