• Sehenswürdigkeiten Brandenburg Mühle Sehenswürdigkeiten Brandenburg Eine Auswahl von sehenswerten Mühlen in Brandenburg finden Sie hier .
  • Sehenswürdigkeiten Brandenburg Burg Sehenswürdigkeiten Brandenburg : Eine Auswahl von sehenswerten Burgen in Brandenburg finden Sie hier .

     

  • Sehenswürdigkeiten Brandenburg Kirche   Sehenswürdigkeiten Brandenburg Eine Auswahl von sehenswerten Kirchen in Brandenburg finden Sie hier .

     

  • Sehenswürdigkeiten Brandenburg Schloss
    Sehenswürdigkeiten Brandenburg Eine Auswahl von sehenswerten Schlössern in Brandenburg finden Sie hier .

     

Brandenburg

sehenswuerdigkeiten-brandenburg-r5.jpg

Sehenswürdigkeiten Brandenburg

Top Sehenswürdigkeiten in Brandenburg : Schloss Sanssouci Potsdam / Kloster Chorin / Burg Eisenhardt / Kloster Zinna / Spreewald / Schloss Neuhardenberg / Domkirche St. Peter und Paul Brandenburg / Schloss Branitz Cottbus / St. Marienkirche Frankfurt-Oder / Schiffshebewerk Niederfinow



Von Rüdersdorf nach "Wolterswood"

Geschrieben von Roland Wagner   

Sehenswürdigkeiten Brandenburg Rüdersdorf KircheKalksteinmetropole Rüdersdorf


Der sogenannte Speckgürtel Berlins ist sehr facettenreich...hier treffen malerische Natur, Industriegeschichte, bürgerliche Villenviertel, Laubenkolonien und Kunst-, Kultur - und sogar internationale Filmgeschichte aufeinander... Ein Nachmittagsspaziergang von Rüdersdorf nach Woltersdorf bringt innerhalb weniger Stunden diesen touristischen Reichtum des Berliner Umlandes eindrucksvoll ans Tageslicht. Die Anreise zum Ausgangspunkt unserer Wanderung ist sowohl mit dem Auto als auch mit dem Nahverkehr unkompliziert. Rüdersdorf hat eine eigene Abfahrt vom Berliner Ring und mit der Straßenbahn erreicht man in 24  Minuten vom S-Bahnhof Friedrichshagen das Zentrum von Rüdersdorf...
Schon die Ende des 19. Jahrhunderts errichtete evangelische Dorfkirche ist der erste Fingerzeig für den Jahrhunderte währenden Kalksteinbergbau von Rüdersdorf. Der Rüdersdorfer Kalkstein war nicht nur das Baumaterial für die hiesige neogotische Kirche. Der Architekt des Gotteshauses Friedrich August Stüler (1800 - 1865) und viele seiner Kollegen formten aus dem Rüdersdorfer Kalkstein so bedeutende Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor, den Berliner Reichstag oder das Potsdamer Schloss Sanssouci. Rüdersdorf blieb bis heute eine stark vom Bergau geprägt...nimmt sich der Besucher etwas mehr Zeit findet er schnell heraus, dass Rüdersdorf weit mehr zu bieten hat als seinen einzigartigen Museumspark in den Rüdersdorfer Kalkbergen...


 

Burg Eisenhardt - Bad Belzig

Geschrieben von Roland Wagner   
Sehenswürdigkeiten Brandenburg - Burg EisenhardtReisen wir von Süden kommend über die Bundesautobahn A9 nach Berlin, erreichen wir ca. 30 Kilometer vor dem Berliner Ring den Abzweig Niemegk. Von hier sind es nur noch 9 Kilometer bis in das Zentrum der Kreisstadt des brandenburgischen Landkreises Potsdam-Mittelmark - Bad Belzig . Im Naturpark Hoher Fläming gelegen ist Bad Belzig - das Wort "Bad" macht bereits darauf aufmerksam - ein Thermalsole Heilbad.
Die Geschichte der Stadt ist eng mit der Burg Eisenhardt verbunden. Der Bricciusberg, der Bergsporn auf dem die Burg errichtet wurde war bereits in der Bronzezeit (1000 v. Christus) besiedelt. Die Höhenzüge des Fläming, nur wenige Kilometer von Bad Belzig entfernt erhebt sich mit dem 201 Meter hohen Hagelberg der höchste Berg des norddeutschen Flachlandes, boten sich in den Zeiten anhaltender Gebietsstreitigkeiten für den Burgbau an. Die erste urkundliche Erwähnung der Burg und des beiliegenden Ortes geht auf eine Dokument des Kaisers Otto III. aus dem Jahr 997 zurück. Mitte des 12. Jahrhunderts wurde eine erste Burg aus Stein im romanischen Stil errichtet. Die Bauherren waren mit großer Wahrscheinlichkeit die Grafen von Belzig, die sich bis 1200 für Brandenburg verdient machten. Sie nahmen an Kreuzzügen und der endgültigen Wiedereroberung Brandenburgs teil  (983 hatte es einen Slawenaufstand gegeben, in dessen Folge weite Teile Brandenburgs für fast 200 Jahre fest in ihrer Hand blieben).

 

 

 

 

Der Turmwanderweg von Bad Freienwalde

Geschrieben von Roland Wagner   
Turmweg Bad FreienwaldeUnglaublich?! Im eigentlich flachen Land Brandenburg kann der Wanderer an einem Tag auf knapp 16 Kilometern Wegstrecke erstaunliche 320 Höhenmeter überwinden. Klettert er noch ganz nebenbei zig Treppenstufen zu den vier Türmen bei Bad Freienwalde empor gewinnt er nicht nur atemberaubende Momente beim Aufstieg, er hat, gutes Wetter vorausgesetzt vier wunderschöne Aussichten ins Oderland und erhält obendrauf ein Turmdiplom!? Was es damit auf sich hat, konnte Visitatio für Sie   getestet...

 

Picknick in der Toskana von Brandenburg

Geschrieben von Roland Wagner   
Uckermärker PicknickkorbGanz ehrlich, ich hab recht ausdauernd auf der langen Leitung gesessen. Als im März auf der ITB in Berlin der Uckermärker Picknickkorb den Tourismuspreis Brandenburg erhielt, wollte mir nicht in den Kopf, was ein Korb voller regionaler Köstlichkeiten mit Tourismus zu tun haben will... dann fuhr ich mit dem Rad von Berlin bis Groß Fredenwalde, spürte den Reiz dieser Landschaft, sah beim rbb eine zibb-Reportage über den Picknickkorb und seine Urheber und teste schließlich das Picknickerlebnis persönlich. Fazit: Der Uckermärker Picknickkorb ist bodenständiger Tourismus mit dem leckeren I-Punkt der ehrlichen Regionalität! Folgen Sie mir zu einem Ausflug in das Herz der Uckermark ...

 

Auf Bibertour im Briesetal

Geschrieben von Roland Wagner   
Das kalte Januarwetter verlockt vor der Fernsehröhre zu sitzen und Wintersport zu schauen. Doch unsere Biathlon-Asse versagen ihren Dienst, so fällt der Entschluss doch noch in Freie zu gehen recht schnell. Es soll nur ein brandenburgischer Winterspaziergang werden ( hier liegen im Januar 2013 1,5 Zentimeter Schnee ) wir fahren nach Oranienburg und sind entsetzt, dass in der kalten Jahreszeit Eintritt für den Schlosspark verlangt wird...zwar nur 1€uro aber warum die Vegetation ruht...wir spazieren die Havel entlang und kehren nach einer Stunde zum Auto zurück. Über Lehnitz und Summt wollen wir zurück nach Berlin...da führt uns wieder der Zufall in ein Naturparadies. Die Sonne kommt hinter den Wolken hervor, wir sind wieder aufgewärmt und entschließen uns kurzfristig noch eine Wanderung entlang der Briese zu unternehmen. Zwischen der Schlagbrücke und dem kleinen Ort Briese mit seiner Waldschule erleben wir etwas höchst sehenswertes - den Lebensraum des Europäischen Bibers in einer Winterlandschaft.