• Sehenswürdigkeiten Deutschland Burgen Sehenswürdigkeiten in Deutschland: Eine Auswahl von sehenswerten Burgen in Deutschland finden Sie hier .

     

  • Sehenswürdigkeiten Deutschland Kirchen Sehenswürdigkeiten in Deutschland: Hier finden Sie eine Auswahl von sehenswerten Kirchen und Klöstern in Deutschland.

     

  • Sehenswürdigkeiten Mühlen Deutschland Sehenswürdigkeiten in Deutschland: Eine Auswahl von sehenswerten Mühlen in Deutschland finden Sie hier .

     

  • Sehenswürdigkeiten Deutschland Schlösser Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Schlösser zählen zu den Eine Auswahl von sehenswerten Schlössern in Deutschland finden Sie hier .

Museumsdorf Kürnbach in Oberschwaben erzeugt mit Twitter weltweite Aufmerksamkeit

Geschrieben von Roland Wagner   
Museumsdorf Kürnbach Kürnbach? Wo ist das denn? In Oberschwaben! Ach so in Baden-Württemberg irgendwo! Ja und was ist da so? Ein wunderschönes Museumsdorf gibt es dort! 30 historische Häuser, Bauerngehöfte, Werkstätten so ziemlich originalgetreu hergerichtet und ausgestattet zeigen die Bauweise der Bauernhäuser Oberschwabens über die Jahrhunderte und demonstrieren die Lebensumstände ihrer Bewohner. Tja und woher kennt der Berliner dieses Museum? Über Twitter bin ich auf das Museumsdorf Kürnbach gestoßen...
So oder so ähnlich könnte ein Dialog über ein in Baden-Württemberg recht bekanntes Museum stattgefunden haben. Einen Teil seiner Bekanntheit in Deutschland und darüber hinaus verdankt es den Twitter-Aktivitäten der Diplom Museologin Anna Strübel, die im Augenblick ihr wissenschaftliches Volontariat im Museumsdorf Kürnbach leistet und die Stimme von @museumsdorf ist. Am 1. September 2010 dem Ask a Curator Tag war @museumsdorf ein Museum von 16 in Deutschland welches sich beteiligt hat. Als artinfo24 tagsdarauf Fazit des weltweiten Twittertages für Museen zog, zeigte sich, dass @museumsdorf an diesem Tag in Deutschland am aktivsten war. Vistatio fragte nach:

 

 

@visitatioDas Museumsdorf Kürnbach ist keines der überregional sehr bekannten Museen in Deutschland. Innerhalb des Rankings Twitternder Museen nimmt Ihr Haus einen Mittelfeldplatz ein, mit spürbar wachsender Tendenz. Was hat Sie bewogen mit Twitter diesen modernen Kommunikationskanal zu benutzen?  

Spielerisch die Reichweite für das Museum vergrößern


@museumsdorfZum einen ist es ein kostenloses Mittel überregional bekannt zu werden. Wir wollten zeigen, dass auch ein Freilichtmuseum bereit ist, mehr als nur eine Webseite zu liefern - und dass wir als Museum die neuen Medien nicht Lebendiges Museumsdorf Kürnbachscheuen. Gleichzeitig bietet Twitter uns als eher kleiner Einrichtung eine Reichweite, die wir sonst nicht bekämen. Das Twittern ist für uns im Moment aber auch noch ein etwas spielerisch betriebener Teil unserer Öffentlichkeitsarbeit (und macht einfach Spaß).

@visitatioAm 1. September 2010 bestand im Rahmen des Ask a Curator Tag erstmals die Möglichkeit mit Museen via Twitter in den direkten Dialog zu kommen. Mit 87 Tweets hatte Ihr Haus deutschlandweit den ausführlichsten Briefwechsel.  Wie ist der Tag aus der Sicht des Museumsdorfes einzuschätzen?

  @museumsdorf Er lief sehr gut. Wir waren von 8:30 Uhr bis 17 Uhr und dann wieder von 19 – 21:30 Uhr Online mit kurzen Unterbrechungen.
Unsere Twitterseite konnte an diesem Tag 12 neue Follower gewinnen, was für unsere Verhältnisse sehr gut ist. Wir standen in Kontakt mit Museen aus Deutschland, Russland, Österreich und den USA. Wo sonst kann man so international mit Kollegen und Kolleginnen reden?! Auch die Fragen oder Antworten auf allgemeine Fragen der Twitter-Gemeinschaft kamen aus der ganzen Welt. Ich habe mich nicht gescheut auch auf allgemeine Fragen zu antworten, die Reaktionen waren oft sehr humorvoll. Insgesamt waren es an diesem Tag mehr als 100 Tweets, die nicht alle mit dem hashtag #askacurator gekennzeichnet wurden, weil auch viele Gespräche dazwischen abliefen.

Beim Ask a Curator Kontakte zu Kollegen und Interessenten in der ganzen Welt


@visitatio Haben Sie sich speziell auf diesen Tag vorbereitet?

@museumsdorf Kurz und bündig: Nein. Außer das ich an diesem Tag keine großen Termine gelegt habe und mir das Museums-Team Heuernte im Museumsdorf Kürnbachan diesem Termin den Rücken freigehalten hat.

@visitatio Wieviel Aufwand hat der Ask a Curator Tag für Sie bedeutet?

@museumsdorf Relativ wenig, es lief neben der normalen Arbeit. Mit der Ausnahme, dass ich öfters auf unsere Seite gesehen habe und am Abend noch von 19 bis 21:30 Uhr am heimischen Computer online war, um den Tag in USA mitzubekommen. Es war ein sehr spannender Tag.

@visitatio Was erhoffen Sie sich genau durch Ihre Twitter-Aktivitäten für das Museumsdorf Kürnbach?

@museumsdorf Es gibt viele Freilichtmuseen in Deutschland allgemein, da muß man sich schon etwas einfallen lassen, um wahrgenommen zu werden. Wir können so leichter mit anderen Museen in Kontakt treten und vielleicht auch bei Leuten Interesse wecken, die eigentlich nicht zu unserem „normalen“ Publikum zählen. Wir freuen uns übrigens auch, wenn man uns außerhalb vom Ask a Curator Tag Fragen stellt.

Über Tweeds unserer Besucher würden wir uns freuen!


@visitatio Glauben Sie, durch Twitter mehr Besucher für Ihr Museum zu begeistern?

@museumsdorf Realistisch gesehen in den nächsten ein bis zwei Jahren nicht. Vielleicht kommt die eine oder andere Person, die uns inMuseumsdorf Kürnbach unter Dampf Twitter gesehen hat. Aber zu sagen es werden 100 oder 300 Besucher mehr sein, ist unmöglich. Natürlich würde ich mich freuen wenn dann der ein oder andere Besucher über seinen Besuch einen Tweet senden würde.
Im Vordergrund steht also nicht, neue Besucher zu gewinnen, sondern über einen neuen „Kanal“ Leute neugierig zu machen und mit diesen zu kommunizieren. Twitter gibt uns da tolle Möglichkeiten.

@visitatio Welche Web 2.0 - Aktivitäten haben Sie in der nächsten Zeit geplant?

  @museumsdorf Auf jeden Fall die Twitter Seite und unsere Tweets weiter ausbauen und aktuell halten. Die Steigenden Zahlen geben uns hier Recht dass wir auf den Richtigen Weg sind.

@visitatioVielen Dank für das Interview!


Anmerkung der Redaktion: Das Museumsdorf Kürnbach ist unterdessen auch auf Facebook aktiv!

Fakten und Links


Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach
Griesweg 30
88427 Bad Schussenried
fon:
07583-942050
fax: 07583-9420511

museumsdorf(@)biberach.deDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
Twitter: Museumsdorf
Facebook: Museumsdorf

visitatio.jpgMuseumsdorf Kürnbach auf der Karte
Die twitternden Museen auf der Karte

Weitere Beiträge zum Thema:

Ranking Twitternder Museen im September 2010
Interview mit Direktor des Müritzeum Waren zum Thema Twitter
Interview mit Werner Lippert vom NRW-Forum Düsseldorf

Fazit zum AskACurator - Tag auf artinfo24.com

 

Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

busy
 
< vorheriger Artikel   nächster Artikel >